-- Anzeige --

Jährliche Unterweisungspflicht: Alle Jahre wieder

Teilnehmer können wie in diesem Beispiel Anwendungsfälle am realistisch bedienbaren Kontrollgerät trainieren
© Foto: New Africa/stock.adobe.com, Screenshot: Transport-Trainer

Auch für 2022 gilt: Unternehmer müssen ihre Mitarbeiter unterweisen. Dabei steht für Logistiker neben Gesundheits- und Sicherheitsthemen auch das Kontrollgerät auf der Agenda.


Datum:
13.01.2022

-- Anzeige --

Verordnungen, Normen, Richtlinien, Gesetze, Empfehlungen, Vorschriften - es gibt vieles, was ein Unternehmen Jahr für Jahr beachten und erfüllen muss. Dazu gehört unter anderem auch die Unterweisung der Mitarbeiter.

Situationen wie Unfälle oder Gesundheitsgefährdungen entstehen meist durch menschliches Fehlverhalten. Die wirksamste Maßnahme dagegen sind regelmäßige Unterweisungen. Das sieht auch der Gesetzgeber so. Deshalb ist die Unterweisungspflicht in Deutschland bereichsübergreifend in Paragraf 12 des Arbeitsschutzgesetzes definiert. Hier ist festgelegt, dass alle Arbeitgeber die Pflicht haben, "ihre Beschäftigten über Sicherheit ausreichend und angemessen zu unterweisen". Noch genauer wird es in den Vorschriften der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung): Die Unterweisung muss die Mitarbeiter insbesondere über die Gefährdungen und Maßnahmen aufklären, die direkt mit ihrer…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.