-- Anzeige --

Italien: Transportverband fordert Aussetzung der Maut

Laut Transportverband FIAP soll die Aussetzung der Maut im Gütertransport in Italien mindestens bis zum Ende des Notstandes ermöglicht werden
© Foto: fcknimages/iStock/Thinkstock

Unternehmen im Straßengütertransport haben in Italien mit den Corona-Folgen zu kämpfen. Der italienische Transportverband FIAP hält deshalb eine Aussetzung der Maut im Gütertransport für unabdingbar.


Datum:
24.04.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Der italienische Transportverband FIAP fordert in einem Appell an das Verkehrsministerium die Aussetzung der Maut für den Gütertransport. Eine Aussetzung sei unabdingbar, um den Sektor in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.

Die Aussetzung der Maut solle mindestens bis zum Ende des Notstandes ermöglicht werden. Der Vorschlag des Verbandes: Die in dieser Zeit angefallene und nicht bezahlte Maut solle nach Möglichkeit per Ratenzahlung beglichen werden. Beste Option seien mindestens sechs Raten, von denen jedoch keine vor Januar 2021 gezahlt werden müsse.

Für Unternehmen jedoch, die dringend notwendiges medizinisches Equipment oder aber für die Desinfektion notwendige Materialien transportierten, so der Verband weiter, solle auch die Möglichkeit eines kompletten Erlasses der Maut in Betracht gezogen werden. Ganz so wie dies auch für Sicherheitskräfte ermöglicht worden sei, die die Verkehrsinfrastruktur des Landes nutzten. (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.