-- Anzeige --

Italien: Situation des Gütertransports auf der Schiene "dramatisch"

Gütertransporte auf der Schiene sind in Italien stark rückläufig
© Foto: DB AG/Georg Wagner

In den letzten drei Jahren ging das Transportvolumen um 40 Prozent zurück


Datum:
09.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Die Situation des Gütertransports auf der Schiene in Italien ist "dramatisch". In den letzten drei Jahren ging das Transportvolumen um 40 Prozent zurück und macht heute kaum 6 Prozent des gesamten Gütertransports in Italien aus. Das erklärte der Präsident der FerCargo, der Vereinigung der privaten Unternehmen im Schienentransport, Giacomo Di Patrizi, in einer parlamentarischen Anhörung.

Er bezeichnete die Haltung der Staatsbahnen als "sehr oft behindernd gerade für die privaten Unternehmer". Dazu gehöre auch die Reduzierung von fast 240 Terminals auf 71 für die privaten Betreiber in ganz Italien, während den Staatsbahnen die anderen zur Verfügung stehen. FerCargo fordert die sofortige Einrichtung einer Kontrollbehörde und klarer Regeln für den Gütertransport auf der Schiene. Sie wünscht sich insgesamt eine größere Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung für den intermodalen Transport von Seiten der Regierung. (rp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.