-- Anzeige --

Investitionshochlauf erreicht marode Brücken

2019 haben die Bundesländer rund 4,47 Milliarden Euro in die Sanierung von Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen investiert (Symbolbild)
© Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/picture-alliance

Die Brückensanierung an den Autobahnen und Bundesstraßen nimmt Fahrt auf. 2019 wurden bundesweit gut 200 Millionen Euro mehr investiert als geplant. Sechs Bundesländer sind allerdings hinter ihrem Soll zurückgeblieben.


Datum:
27.08.2020
Autor:
John Aukenthaler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. 2019 haben die Straßenbauverwaltungen der Bundesländer rund 4,47 Milliarden Euro Bundesmittel in die Sanierung von Brücken an Autobahnen und Bundesstraßen investiert, 201,6 Millionen Euro oder 4,7 Prozent mehr als im Verfügungsrahmen vorgesehen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. An erster Stelle steht nach absoluten Beträgen Nordrhein-Westfalen, wo gut 101 Millionen Euro oder 14,4 Prozent mehr verbaut wurden als geplant. Prozentual betrachtet steht allerdings Hamburg mit einem Plus von 31,4 Prozent und knapp 45 Millionen Euro vorne.

Sechs Bundesländer schafften es nicht, die vorgesehenen Mittel zu verbauen: Darunter sind Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Thüringen. Schlusslicht bei einer Betrachtung nach absoluten Beträgen ist Hessen, wo 20,4 Millionen Euro liegenblieben. Das entspricht wegen des hohen geplanten Gesamtbetrags von 367 Millionen Euro allerdings nur 5,6 Prozent. Bei prozentualer Betrachtung liegt Berlin mit einem Minus von 36,4 Prozent hinten, wo 12,2 Millionen Euro nicht verbaut wurden. (roe)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.