-- Anzeige --

Initiative Charta der Vielfalt: Fiege mit dabei

28.05.2024 13:12 Uhr | Lesezeit: 1 min
Sandra Achternbusch (m.), Executive Director Corporate Sustainability, und Alexander Neudorf (l.), Executive Director People & Culture, unterzeichneten die Charta der Vielfalt im Beisein von Swantje Hepke (2.v.l.), Thoralf Schuster und Claudia Scheins aus
Sandra Achternbusch (m.), Executive Director Corporate Sustainability, und Alexander Neudorf (l.), Executive Director People & Culture, unterzeichneten die Charta der Vielfalt im Beisein von Swantje Hepke (2.v.l.), Thoralf Schuster und Claudia Scheins aus dem Projekt Fiege Equality Power. Mit diesem fördert der Grevener Logistikdienstleister unternehmensweit Diversität und Gleichberechtigung.
© Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister hat sich der Initiative angeschlossen, die sich für Diversität in Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt.

-- Anzeige --

Fiege hat sich der Initiative Charta der Vielfalt angeschlossen und die Urkunde des Vereins unterzeichnet. Man wolle im Zuge der Selbstverpflichtung einen zusätzlichen Rahmen schaffen, um unternehmensweit Diversität, Gleichberechtigung und Chancengleichheit zu fördern, teilt der Logistikdienstleister mit.

Die Charta der Vielfalt bestehe seit 2006. Sie geht auf eine Initiative von ursprünglich vier Unternehmen zurück. 2010 hat man die Aktivitäten in einen gemeinnützigen Verein überführt. Er setzt sich seitdem für die Verankerung von Diversität in Wirtschaft und Gesellschaft ein. Mittlerweile haben über 5.000 Unternehmen die Urkunde unterzeichnet, so Fiege.

„Verantwortungsbewusste Unternehmensführung ist für uns die oberste Prämisse unseres Handelns – sowohl unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten als auch in Bezug auf unsere Kolleginnen und Kollegen“, erklärt Sandra Achternbusch, Executive Director Corporate Sustainability bei Fiege. Als Familienunternehmen trage man Verantwortung für weltweit 22.000 Menschen. Der Anspruch und die Pflicht sei, ein angenehmes, wertschätzendes und sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen.

Alexander Neudorf, Executive Director People & Culture bei Fiege, der die offizielle Urkunde gemeinsam mit Achternbusch unterzeichnete, ergänzt: „Wir erleben jeden Tag, dass diverse Teams mit unterschiedlichen Blickwinkeln bessere Entscheidungen treffen. Deshalb ist es für uns als Unternehmen entscheidend, in unseren eigenen Reihen und darüber hinaus für Diversität, Gleichberechtigung und Chancengleichheit einzutreten.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.