-- Anzeige --

Immer mehr Fracht nach Afghanistan ab Trollenhagen

Die Soldaten in Afghanistan werden über Trollenhagen mit Fracht versorgt
© Foto: dapd/Sascha Schürmann

Vom Fliegerhorst bei Neubrandenburg wurden 2010 insgesamt 14.600 Tonnen Fracht an den Hindukusch geflogen


Datum:
18.05.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Neubrandenburg. Der Fliegerhorst Trollenhagen bei Neubrandenburg spielt weiter eine Schlüsselrolle bei der Versorgung der Bundeswehr in Afghanistan. 2010 wurden insgesamt 14.600 Tonnen Fracht an den Hindukusch geflogen, knapp doppelt so viel wie 2007 und mehr als in jedem Jahr zuvor, sagte ein Sprecher der Bundeswehr am Mittwochmorgen in Neubrandenburg der Nachrichtenagentur dpa. Am Dienstagabend war in Trollenhagen die 2000. Maschine in Richtung Afghanistan gestartet.

"Die russische IL-76 ist mit rund 20 Tonnen Fracht am Morgen bereits sicher in Mazar-i-Sharif gelandet", sagte der Sprecher. Die Maschine hatte unter anderem Reifen, Klimaanlagen, Funkausrüstung sowie Aufklärungsdrohnen an Bord.

Seit 2005 wird die Bundeswehrtruppe in Afghanistan über Trollenhagen mit Fracht versorgt, vom Toilettenpapier bis zu militärischen Fahrzeugen. Inzwischen werden rund 90 Prozent aller Versorgungsflüge über den Fliegerhorst bei Neubrandenburg abgewickelt. Das werde sich zunächst nicht ändern, solange der Bundestag keine andere Entscheidung treffe, erklärte der Sprecher.

Pro Jahr fliegen etwa 500 Maschinen - das heißt zwei bis drei pro Werktag - von Trollenhagen aus gen Osten. 2010 wurden unter anderem auch 226 Fahrzeuge transportiert. Wenn die Chartermaschinen nicht direkt ans Ziel fliegen, tanken sie in Baku (Aserbaidschan) auf. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.