-- Anzeige --

IAA Transportation: Plattform für Nutzfahrzeuge, Transport, Logistik

Die IAA wird mit einem erweiterten Konzept zur IAA Transportation und soll die Logistik- und Transportbranche besser vernetzen
© Foto: IAA Mobility

Das erweiterte Konzept der IAA-Messe soll die Innovationskraft der Branche stärken. Der Fokus liegt verstärkt auf klimafreundlichen Mobilitätskonzepten.


Datum:
02.11.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hannover. Die IAA Nutzfahrzeuge erweitert ihr Konzept und wird als IAA Transportation zur internationalen Leitplattform für Logistik, Nutzfahrzeuge, Busse und den Transportsektor. Unter dem Motto „People and Goods on the move“ findet sie vom 20. bis 25. September 2022 auf dem Gelände der Deutschen Messe in Hannover statt.  Mit einem erweiterten Programm wollen die Veranstalter relevante Akteure aus den Bereichen Nutzfahrzeuge, Busse und Logistik mit führenden Tech-Anbietern sowie Zulieferern vernetzen. Ein wichtiges Ziel des neuen Konzeptes ist es, als erste internationale Plattform im Verkehrsbereich den Fokus verstärkt auf die klimaneutrale und technologische Transformation des gesamten Transports zu richten.

„Für eine klimaneutrale und prosperierende Mobilität brauchen wir einen technologischen Paradigmenwechsel in sämtlichen Spektren. Die Hersteller aus dem Logistik- und Transportsektor stehen aktuell vor den gleichen Herausforderungen. Mit der neuen IAA Transportation wollen wir diese Synergien aktiv bündeln und produktiv miteinander verbinden. Deshalb erweitern wir das Konzept und vernetzen so führende Innovatoren und Konzepte aus den Bereichen Transport, Logistik und Intermodalität. Dazu gehören Nutzfahrzeuge, Busse, Anhänger und Aufbauten und die Vernetzung mit der Logistik im Schienenverkehr, mit Schiffen, Flugobjekten und auch Zustellrobotern für die letzte Meile. Wir freuen uns zudem sehr, mit der Deutschen Messe AG einen kompetenten und engagierten Partner für die IAA TRANSPORTATION an unserer Seite zu haben“, sagt VDA-Präsidentin Hildegard Müller.

Was ist neu?

Das erweiterte Konzept der IAA soll aus vier Veranstaltungselementen bestehen: Die IAA Exhibition ist der Branchentreffpunkt des Jahres. Internationale Aussteller stellen ihre Innovationen einem internationalen Publikum vor und können neben eigenen Standbauten erstmals vorgefertigte Standbaupakete (unter anderem für Startups) und andere Präsentationsformate nutzen.

Die renommierte IAA Conference ist der bedeutendste ThinkTank für den Zukunftsdialog der Transport- und Logistikbranche. Internationale Redner teilen in dynamischen Formaten wie Keynotes, Paneltalks oder Kamingesprächen ihre Ideen und laden zu einem direkten Austausch vor Ort und digital ein.

Die IAA Experience bindet die Fachbesucher interaktiv in das Geschehen ein. Diese können auf der IAA Transportation neuste Branchentrends und Konzeptideen live ausprobieren und erleben so bereits heute, wie morgen Personen und Güter transportiert und wie die Angebote miteinander vernetzt und sicherer gemacht werden.

Die IAA Digital bietet darüber hinaus mit einem virtuellen Angebot die Chance die Reichweite zu maximieren und global neue Zielgruppen zu erschließen.

Aufgrund des weiterhin steigenden Verkehrsaufkommens und der wachsenden Bedeutung der Logistik "auf der letzten Meile" umfasst das neue Konzept auch die Bereiche Infrastruktur, Stadt- und Verkehrsplanung. Ein weiterer Fokus der führenden Branchenveranstaltung wird die technologische Weiterentwicklung der Nutzfahrzeuge auf dem Weg zur Klimaneutralität sein. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.