-- Anzeige --

IAA 2010: Ford stellt Transit Connect Electric vor

Der neue Ford Transit Connect Electric
© Foto: Ford

Erprobung von vollelektrischen Nutzfahrzeugen in Köln / Batterie-Ladezyklus dauert zwischen sechs und acht Stunden


Datum:
21.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Köln/Hannover. Der Transporterhersteller Ford präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 in Hannover erstmals den "Transit Connect Electric" einem breiten Publikum. Das batterieelektrische leichte Nutzfahrzeug verfügt laut Hersteller über eine Reichweite von rund 150 Kilometer und ist speziell für den innerstädtischen Liefer- und Verteilerverkehr eignet. Ein Batterie-Ladezyklus dauere zwischen sechs und acht Stunden. Der Ford Transit Connect Electric soll noch in diesem Jahr in Nordamerika und 2011 in Europa auf den Markt kommen.

Der Elektro-Batterieantrieb wird vom Kooperationspartner Azure Dynamics geliefert. Die Lithium-Ionen-Batterien stammen von Johnson Controls-Saft. Der Ford Transit Connect Electric soll das erste von insgesamt fünf Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und batterieelektrischen Fahrzeugen sein, die Ford im Rahmen seiner weltweiten Elektromobilitäts-Strategie bis 2013 in Europa auf den Markt bringen will.

Ford erprobt in Deutschland den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Rahmen des Kölner Elektromobilitätsprojektes "Cologne E-Mobil". Bei diesem staatlich geförderten Feldversuch werden zehn batterieelektrische Ford Transit getestet, die als Liefer- und Verteilerfahrzeuge eingesetzt werden. Feldversuchspartner sind unter anderem die Deutsche Post DHL und Hermes. (ak) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.