-- Anzeige --

Heion stellt neuen Dieselkraftstoff vor

Heion entwickelte einen Clean Diesel
© Foto: Sergiy Serdyuk/Fotolia

Das Start-up entwickelte einen Treibstoff, der bis zu 9,3 Prozent weniger verbraucht und so auch weniger Kohlenstoffdioxid produziert.


Datum:
14.10.2021
Autor:
Stefanie Schuhmacher
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Siegburg. Ein Start-up aus Nordrhein-Westfalen, Heion, entwickelte einen Dieselkraftstoff, der mehr als neun Prozent weniger verbraucht und demnach auch weniger CO2 abgibt.

Der sogenannte Clean Diesel kann nach Aussagen des Unternehmens einfach in bestehende Systeme integriert werden und wird CO2 neutral produziert.

Hrion baut ein internationales Partner Netzwerk, das Diesel-Aufbreitungsanlagen anbietet und wendet sich an Tankstellen, Speditionen, Kommunale Verkehrsverbunde, Organisationen wie Bundeswehr, THW oder Rotes Kreuz, landwirtschaftliche Genossenschaften oder Industrieunternehmen mit eigenem Fuhrpark. An alle, die auf besseren, sauberen Diesel setzten, für bessere Luft und zum Klimaschutz, bis nicht fossile Alternativen flächendeckend einsetzbar sind. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.