-- Anzeige --

Handelskammer Hamburg: Fritz Horst Melsheimer soll neuer Präses werden

Fritz Horst Melsheimer
© Foto: HanseMerkur-Gruppe

Knapp zwei Wochen nach dem vorzeitigen Rücktritt von Amtsinhaber Frank Horch zeigt die Kammer Entschlussfreudigkeit


Datum:
04.02.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Knapp zwei Wochen nach dem Rücktritt des bisherigen Präses der Handelskammer Hamburg, Frank Horch, 61, hat das Präsidium der Wirtschaftsvertretung am Donnerstag einen Nachfolger ermittelt. Sein Name: Fritz Horst Melsheimer. Der 60-Jährige ist hauptberuflich Vorstandsvorsitzender der Versicherung HanseMerkur-Gruppe, die ihren Stammsitz in Hamburg hat.

Melsheimer hat bereits Erfahrungen in der Kammerarbeit. Seit 1993 ist er in verschiedenen Gremien der Einrichtung tätig, seit 2008 tritt er als ihr Vizepräses in Erscheinung. Die formale Bestätigung des Managers muss im Folgeschritt durch das Plenum der Handelskammer am 3.Mai erfolgen. Melsheimer freut sich auf seine neue Aufgabe, vor allem aber auch daran, an der Umsetzung des vor wenigen Tagen durch die Kammer vorgelegten "Masterplan Projekt 2030" mitzuwirken.

Frank Horch trat von seinem Amt zurück, weil er sich als – Parteiloser – zu einer Mitwirkung im Schattenkabinett des SPD-Spitzenkandidaten für die Hamburger Bürgerschaft, Olaf Scholz, entschieden hatte. Im Falle eines Wahlsieges der SPD wäre Horch Hamburgs künftiger Hafen- und Wirtschaftssenator.

Einer am Donnerstag vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) veröffentlichen Umfrage zufolge, hat die SPD ihre Spitzenstellung noch einmal ausbauen können. Sie käme demnach auf 46 Prozent der Stimmen, während die amtierende CDU nur bei 25 Prozent läge. Die Grünen, die sich gerne an der Seite eines SPD-geführte Senates sähen, verloren und liegen derzeit bei 14 Prozent. Die Linke könnte auf sechs Prozent kommen. Neu ist, dass die FDP doch Chancen hätte, die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen und damit den Einzug in die Bürgerschaft schaffen würde. (eha) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.