-- Anzeige --

Hamburg verschiebt Elbtunnel-Sanierung

Staugefahr in Hamburg - deswegen wird die geplante Elbtunnel-Sanierung erst einmal verschoben
© Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Picture Alliance

Eigentlich sollte diese Woche mit der Sanierung einer Elbtunnel-Röhre begonnen werden. Doch daraus wird erst einmal nichts.


Datum:
09.04.2018
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die geplante Sanierung einer Röhre des Elbtunnels ist am Montag kurzfristig verschoben worden. Weil derzeit auch auf der A 1 zwischen dem Kreuz Hamburg-Südost und der Süderelbbrücke gebaut werde, sei damit zu rechnen, dass Autofahrer über die A 7 auswichen, teilte die Verkehrsbehörde am Montag mit. „Wir haben uns Ende letzter Woche die Karten gelegt und die Entscheidung getroffen, die Maßnahme im Elbtunnel zu verschieben”, erklärte Verkehrsstaatsrat Andreas Rieckhof. Eigentlich sollte die Sanierung der zweiten Elbtunnelröhre am Montagabend beginnen.

Die neue Bewertung der Staugefahr begründete die Behörde mit der kürzlich gemachten Erfahrung bei der Sperrung von nur einer Fahrspur im Tunnel. Obwohl an die dreitägigen Arbeiten an den Lüfteranlagen während der Osterferien in Schleswig-Holstein stattfanden, sei die Verkehrsbelastung Richtung Süden erheblich größer als angenommen gewesen. Die Sanierung der zweiten Tunnelröhre soll noch in diesem Jahr nachgeholt werden. Zugleich appellierte die Behörde an die Autofahrer, für die Fahrt über die A 1 mehr Zeit einzuplanen. Auf der A 253 (B 75), die um Harburg herum zu den Elbbrücken führt, waren für Montag ebenfalls Bauarbeiten angesetzt. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.