-- Anzeige --

Hamburg: Hafenfinanzierung nachhaltig gesichert

Der Hamburger Senat will die Finanzierung des Hafens mittelfristig wieder aus Haushaltsmitteln bestreiten
© Foto: ddp/Roland Magunia

Der Hamburger Senat bekennt sich zur Hafenfinanzierung und will ab 2014 wieder Mittel aus dem Haushalt zur Verfügung stellen


Datum:
23.09.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Der Hamburger Senat will die mittelfristige Finanzierung des Hafens sicherstellen. Ab 2014 sind in der mittelfristigen Finanzplanung wieder Haushaltsmittel in Höhe von 100 Millionen Euro für den Hafen vorgesehen. An den finanziellen Hafenlasten beteiligt sich außerdem der Bund, der weiterhin jährlich rund 24 Millionen Euro für die Hafeninfrastruktur bereitstellen will. Die sogenannte "HHLA-Milliarde", die Erlöse aus der Teilprivatisierung der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) im Jahr 2007, soll ebenfalls weiterhin für den Hafen zur Verfügung stehen.

"Wir haben jetzt die nötige Planungssicherheit, um unseren Hafen nachhaltig und über die 'HHLA-Milliarde' hinaus mit finanziellen Mitteln auszustatten", sagte Wirtschaftssenator Ian Karan. Auch Norman Zurke, Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Hafen Hamburg, bewertet den Entschluss des Senats positiv: "Die Entscheidung, den Hafenausbau ab 2014 wieder aus dem Haushalt zu finanzieren, ist ein wichtiger Schritt für die Wettbewerbsfähigkeit des Hamburger Hafens." (ab)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.