-- Anzeige --

„Green Pass“-Pflicht für Lkw-Fahrer für Fähren in Italien

Für Fährüberfahrten nach Sizilien (Foto) oder Sardinien brauchen Lkw-Fahrer den "Green Pass"
© Foto: Laure F/Adobe Stock

In Italien wird neuerdings der „Green Pass“ auch für einige Fährüberfahrten benötigt, dies betrifft auch Lkw-Fahrer.


Datum:
03.09.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rom. Seit dem 1. September 2021 wird in Italien der „Green Pass“ auch für die Nutzung einiger öffentlicher Verkehrsmittel sowie für einige Fährüberfahrten innerhalb Italiens benötigt. Das hat Auswirkungen auf die Arbeit von Lkw-Fahrern. Müssen diese etwa mit ihrer Fracht nach Sizilien oder Sardinien übersetzen, unterliegen sie einer Nachweispflicht.

Konkret benötigen sie für die Fährüberfahrt entweder einen Nachweis über eine Genesung (gültig für maximal sechs Monate), eine erfolgte Impfung oder aber einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf (Antigen-Schnelltest oder PCR-Test). Eine Besonderheit ist hier, dass der Impfzyklus nicht komplett abgeschlossen sein muss. Für die Fährüberfahrt ist die erfolgte Erstimpfung ausreichend. Personen ohne entsprechenden Nachweis dürfen nicht an Bord.

Einzig für die Straße von Messina zwischen dem italienischen Festland und Sizilien wird laut Gazzetta Ufficiale kein Nachweis benötigt. Diese Kurzstrecke ist von den Auflagen ausgenommen. Die Kontrollen bei der Einschiffung obliegen den Beförderern. (nja)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.