-- Anzeige --

Goodyear stattet Elektro-Lkw von Designwerk mit dem KMAX GEN-2 aus

Der verschleißfeste KMAX GEN-2 unterstützt die Vorteile des neuen Lkw aus dem Hause Design Werk
© Foto: Goodyear

Der Schweizer Flottenbetreiber Galliker bereift die weltweit erste vollelektrische 40-Tonnen-Sattelzugmaschine mit verschleißfesten Goodyear KMAX GEN-2. Seit Oktober 2021 bewährt sich das Fahrzeug im täglichen Flotteneinsatz in Altishofen, Kanton Luzern.


Datum:
11.07.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Goodyear stattet die vollelektrische 40-Tonnen-Sattelzugmaschine, die über 900 Kilowattstunden (kWh) Batteriekapazität verfügt, mit Reifen vom Typ KMAX GEN-2 für die Lenk- und Antriebsachse. Die von dem Schweizer Lkw-Hersteller Futuricum – jetzt: Design Werk - entwickelte innovative Sattelzugmaschine erzielt eine mit Diesel-Lkw vergleichbare Reichweite von bis zu 500 Kilometern. Der Lkw setzt damit einen neuen Maßstab für den Einsatzradius schwerer Nutzfahrzeuge mit Elektroantrieb und erweitert ihren Aufgabenbereich um energieintensive Anwendungen wie Schwer- und Sonder­transporte. Der verschleißfeste KMAX GEN-2 unterstützt die Vorteile des neuen Lkw. Er bietet eine hohe Laufleistung durch verschleißarme Profilrippentechnolo­gie, die abriebfeste Laufflächenmischung und eine optimierte Karkasskontur für die gleich­mäßi­ge Druckvertei­lung in der Aufstandsfläche, kombiniert mit einem optimalen Kompromiss aus Rollwiderstand und Traktion.

Runderneuerbarkeit verringert CO2-Fußabdruck

Der Reifen zeichnet sich außerdem durch seine gute Runderneuerbarkeit aus und trägt damit zur Verringerung der CO2-Emissionen bei. Mit dem Multi-Leben-Konzept von Goodyear für die Runderneuerung von Lkw-Reifen können Flotten das Leben ihrer Pneus um zusätzliche 150 Prozent auf insge­samt vier Reifenleben verlän­gern. Die Reifen werden nach dem ersten Lebens­zyklus zunächst nachge­schnit­ten (plus 25 Pro­zent Reifen­leben), dann rund­erneuert (zusätzliche 100 Prozent) und dann nochmal nachge­schnitten (weitere 25 Prozent). Weniger Abfall entsteht, und der Energie­aufwand ist niedriger als bei der Produktion von Neureifen. Im Vergleich zu Neureifen werden 56 Prozent Rohöl einge­spart.

Aufgrund seiner Beteili­gung am Förderfonds des Vereins „Green Logistics by Galliker“ trägt Goodyear 2022 mit einem Beitrag von 15.000 Kilogramm eingespartem CO2 zu den Nachhaltigkeitszielen von Galliker bei. Durch das Engagement aller Partner des Fördervereins und von Galliker wurden zum 31. Dezember 2021 insgesamt bereits über zwei Tonnen CO2 eingespart. Galliker hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 mit seiner Flotte CO2-neutral zu fahren. Den KMAX GEN-2 und mehr Neuheiten von Goodyear sehen Sie auf der IAA in Halle H21, Stand A70

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.