-- Anzeige --

GO! hebt die Preise spürbar an

GO! hebt die Preise spürbar an
GO! verlangt für Dienstleistungen aus der Standardpreisliste ab 1. Februar 2016 durchschnittlich 3,7 Prozent mehr
© Foto: Go!

Unter anderem wegen höherer Personalkosten verlangt der KEP-Dienstleister für den Transport von Sendungen ab nächstem Februar durchschnittlich 3,7 Prozent mehr.


Datum:
16.12.2015
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. General Overnight (GO!) Express & Logistics hebt die Preise für nationale und internationale Sendungen zum 1. Februar 2016 um durchschnittlich 3,7 Prozent an. Damit reagiert das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf steigende Kosten innerhalb der Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP). Als genaue Gründe für die Preisanpassung nennt GO! den höheren Aufwand im Personalbereich, der durch einen zunehmenden Fahrer- und Fachkräftemangel entstünden.

„Gleichzeitig steigen unsere Energiekosten und die Kosten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben“, ergänzte Ulrich Nolte, Geschäftsführer von GO! Express & Logistics, in einer Pressemitteilung am Mittwoch. Mit der Einführung des gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro und der dazugehörigen Dokumentationspflichten sind zum Beispiel in einigen Regionen der Bundesrepublik die finanziellen und bürokratischen Belastungen für die deutschen KEP-Dienstleister gestiegen.

Um die bisherige Service- und Transportqualität auch weiterhin anbieten zu können, sei GO! gezwungen, die Preise an die aktuellen Gegebenheiten anzupassen, stellte Nolte klar. Zusatzleistungen, die nicht zum Standard-Service zählen, sind demnach von der Erhöhung des KEP-Dienstleisters ausgenommen. Dazu gehören etwa die Spät- und Nachtabholung oder die Terminzustellung. (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.