-- Anzeige --

GO! erhöht die Preise 2017 um 2,8 Prozent

GO! erhöht die Preise 2017 um 2,8 Prozent
GO! Express & Logistics hebt die Preise im nächsten Jahr um durchschnittlich 2,8 Prozent an
© Foto: Go!

Als Gründe nennt der Kurier, Express- und Paketdienstleister gestiegene Personalkosten und einen erhöhten Investitionsbedarf in die Infrastruktur.


Datum:
15.12.2016
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Der Kurier, Express- und Paketdienstleister GO! Express & Logistics hebt seine Preise zum Jahreswechsel wieder einmal an - diesmal um durchschnittlich 2,8 Prozent. Notwendig sei dieser Schritt aufgrund branchenweit steigender Produktionskosten, die im Zusammenhang mit gestiegenen Anforderungen an die KEP-Branche stehen, und eines erhöhten Investitionsbedarfs innerhalb des GO!-Netzwerks, hieß es am Mittwoch.

Das Unternehmen verzeichnet eigenen Angaben zufolge im dritten Jahr in Folge ein stark gewachsenes Sendungsvolumen, für das es vorausschauend die Kapazitäten vergrößert. „Neben der signifikanten Erweiterung unserer Sortierkapazitäten erfordert vor allem der Personalbereich höhere Investitionen“, erläutert Ulrich Nolte, Geschäftsführer von GO! Express & Logistics. „Einige dieser Kosten, zu denen sich auch die branchenweiten Belastungen addieren, müssen wir leider an unsere Kunden weitergeben.“ (ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.