-- Anzeige --

Girteka Logistics baut intermodalen Schienengüterverkehr aus

Der intermodale Schienengüterverkehr von Girteka Logistics soll auch in diesem Jahr weiter stark wachsen
© Foto: Girteka Logistics

Das Logistikunternehmen aus Litauen hat nach eigenen Angaben seine Transportmenge in diesem Bereich verdoppelt. Die Zahl der im intermodalen Schienenverkehr beförderten Komplettladungen soll auch im laufenden Jahr weiter wachsen.


Datum:
09.02.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vilnius. Girteka Logistics hat nach eigenen Angaben sein Transportvolumen im intermodalen Güterverkehr Schiene - Straße im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2020 verdoppelt. Insgesamt waren laut dem Logistikunternehmen aus Litauen über 16.100 voll beladene Anhänger auf den Schienen EU-weit unterwegs; damit habe man insgesamt 14,4 Millionen Kilogramm CO2-Emissionen eingespart.

Wie Girteka informierte, baute das Unternehmen seine operativen intermodalen Kapazitäten im Laufe des vergangenen Jahres aus und nutzte neue Frachtrouten in ganz Europa – unter anderem das neu eröffnete Kaunas Intermodal Terminal, das Litauen mit den Niederlanden verbindet.

Der Logistikdienstleister wies darauf hin, dass das Wachstum des intermodalen Schienengüterverkehrs, insbesondere von und nach Großbritannien, auch  eine der wichtigsten Prioritäten für das Jahr 2022 sein wird. Insgesamt plant Girteka, die Zahl der in diesem Bereich beförderten Komplettladungen (FTLs) im kommenden Jahr um 50 Prozent zu steigern. (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.