-- Anzeige --

Fuhrpark der Matthäi-Gruppe mit Portfolio der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH erweitert

ESGE Max Trailer
Zwei Mäxe für maximalen Einsatz: Ein MAX110 mit drei Achsen sowie ein fünfachsiger MultiMAX von Faymonville wurden den spezifischen Anforderungen der Matthäi-Gruppe entsprechend individuell gestaltet
© Foto: ES-GE

Bei der Aufrüstung des Fuhrparks setzt die Matthäi-Gruppe auf speziell zugeschnittene Faymonville- und MAX Trailer-Tieflader der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH: Zwei neue individuell gestaltet Baufahrzeuge der Essener wurden kürzlich nach Verden ausgeliefert.


Datum:
25.08.2023
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Essener ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH arbeiten kontinuierlich am Ausbau ihres Mietservices für Schwerlast-Nutzfahrzeuge. „Mit unserem Mietservice konnten wir bereits mehrere Matthäi-Standorte dabei unterstützen, um kurz- und mittelfristig auf bestimmte Nachfrageszenarien zu reagieren“, erklärt Markus Hurdelhey, Geschäftsführer Technik der ES-GE Nutzfahrzeuge GmbH. Über einen Zeitraum von  fast neun Jahrzehnten hat sich die auf Straßenbau spezialisierte Matthäi-Gruppe mit Hauptsitz in Verden als Partner für hochwertige Bauprojekte etabliert. Dort ist ein kontinuierlich aktualisierter Fuhrpark ein wichtiger Stützpfeiler der täglichen Arbeit, weshalb ein MAX Trailer MAX110 mit drei Achsen sowie ein fünfachsiger MultiMAX von Faymonville kürzlich ausgeliefert wurden. 

Keine Fahrzeuge von der Stange, sondern nach kundenspezifischen Anforderungen bestückt

Beide Fahrzeuge wurden den spezifischen Anforderungen der Matthäi-Gruppe entsprechend individuell gestaltet. Sie  basieren auf einer robusten, metallisierten Stahlkonstruktion und verfügen über eine teleskopierbare Ladefläche. Zudem haben beide Satteltieflader hydraulische Lenksysteme und sind mit zweiteiligen Rampen am Heck ausgestattet. Die Ladefläche ist mit robustem Hartholz, Riffelblech und einer einlackierten Sandschicht ausgestattet und damit bestens für den Transport von Baumaschinen vorbereitet. Der Faymonville MultiMAX ist mit einem hydraulischen Lenksystem ausgestattet, das auf vier der fünf Achsen wirkt. Die erste Achse verfügt über eine Vorlauflenkung, je nach Betriebszustand des Fahrzeugs ist sie liftbar. Die BPW-Achsen können technisch bis zu 12 Tonnen tragen, während der Schwanenhals eine Traglast von 30 Tonnen erlaubt. Das Lenkungssystem des MAX110 von wirkt auf alle drei Achsen, die ebenfalls BPW stammen. Die Sattellast des Fahrzeugs ist mit maximal 18 Tonnen angegeben.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.