-- Anzeige --

Führungsumbau bei Logistiker Kühne + Nagel

Kühne + Nagel bekommt eine neue Führungsspitze
© Foto: Kühne + Nagel

Verträge von Vorstandschef Reinhard Lange und Finanzchef Gerard van Kesteren, laufen turnusgemäß Ende 2012 aus / Verwaltungsrat startet Suche nach neuen Topmanagern


Datum:
09.06.2011
Autor:
Stefanie Nonnenmann
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Schindellegi/Hamburg. Der Schweizer Logistiker Kühne + Nagel wird seine Führungsspitze umbauen. Eine Firmensprecherin bestätigte am Donnerstag einen Bericht der "Financial Times Deutschland" (Donnerstag). Danach laufen die Verträge von Vorstandschef Reinhard Lange und Finanzchef Gerard van Kesteren, beide Jahrgang 1949, turnusgemäß Ende 2012 aus. "Die Regelung der Besetzung dieser beiden Positionen nach Vertragsende obliegt dem Verwaltungsrat und wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben", teilte das Unternehmen mit.

Die Zeitung nennt als bemerkenswert auch den "im Mai überraschend angekündigten Abgang" von Peter Ulber, Chef des K+N-Kerngeschäfts mit

See- und Luftfracht. Ulber gehe Ende dieses Jahres und habe als Langes Kronprinz gegolten. Dazu schrieb das Unternehmen, die Ankündigung der Nachfolge von Ulber erfolge in Kürze. "Er hatte das Unternehmen vor vier Wochen darüber informiert, dass er seinen Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern werde", hieß es weiter.

Der K+N-Verwaltungsrat habe die Suche nach neuen Topmanagern schon gestartet, berichtet die Zeitung. Demnächst solle ein Personalberater engagiert werden. Das Unternehmen, das seinen Sitz vor Jahrzehnten von Hamburg in die Schweiz verlegt hat, zählt neben der Post-Tochter DHL zu den größten Logistikern der Welt. Es wird vom 74-jährigen Mehrheitseigner Klaus-Michael Kühne und seinem Interessensverwalter, Verwaltungsratschef Karl Gernandt, straff geführt. Im März hatte Gernandt angekündigt, er wolle "Strukturen verändern". (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.