-- Anzeige --

Frankreich: LKW-Maut steigt deutlich

2009 und 2010 stieg die Maut lediglich um 1,5 Prozent 

Marktbeobachter rechnen mit einem Anstieg der Straßengebühren um 2,5 Prozent bis 2,8 Prozent


Datum:
15.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Der offizielle französische Marktbeobachter für den Straßengütertransport Centre National de la Route (CNR) rechnet für das kommende Jahr mit einer Erhöhung der Autobahn-Mautgebühren für LKW um 2,5 bis 2,8 Prozent. Diese Einschätzung teilt auch das neu gebildete „Nutzer-Komitee", das erstmals an der Tariffestsetzung beteiligt werden wird.

Als Basis dafür wird jeweils die Inflationsrate von Oktober zu Oktober herangezogen. Sie liegt dieses Jahr bei 1,52 Prozent. Damit sie ihren Aufgaben als Instandhalter der Autobahnen nachkommen können, dürfen deren private Betreiber die immer zum 1. Februar fällige neue Mauthöhe laut Konzessionsvertrag jeweils um 70 Prozent dieser Rate erhöhen, einige auch um 85 Prozent und mehr.

Im Einzelnen sind für die Klasse 4 folgende Heraufsetzungen zu erwarten: um 4,98 Prozent beim Betreiber Escota, um 3,52 Prozent bei ASF, + 2,12 Prozent bei SAPN und jeweils + 1,79 Prozent bei APPR und AREA. Für die drei zuletzt Genannten gelten diese Sätze auch für die Klasse 1. Bei Escota steigen die Tarife hierfür um 2,19 Prozent und bei ASF um 2,12 Prozent.

Der Transport- und Logistikverband TLF rechnet für die Unternehmen Sanef und Cofiroute mit Erhöhungen um 1,06 Prozent respektive 1,06 bis 4,49 Prozent. Beide Betreiber haben ihre Jahresplanungen noch nicht vorgelegt.

Bei einer durchschnittlichen Anhebung der Mautgebühren um bis zu 2,8 Prozent läge diese deutlich über jener der beiden vorangegangenen Jahr. 2009 und 2010 stieg die Maut lediglich um 1,5 Prozent. (jb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.