-- Anzeige --

Frankfurt: Weniger Lärm durch neues Flugverfahren

Neues Anflugverfahren in Frankfurt Main
© Foto: Torsten Silz

Vom 13. Januar an werden am Frankfurter Flughafen zwei neue Flugverfahren erprobt, die den Anwohnern mehr Ruhe bringen sollen


Datum:
28.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Langen. Für die lärmgeplagten Bürger rund um den Frankfurter Flughafen soll es ruhiger werden. Vom 13. Januar an werden zwei neue Flugverfahren erprobt, wie die Deutsche Flugsicherung in Langen am Dienstag mitteilte. Das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) habe dafür grünes Licht gegeben. Bei allen Abflügen sollen in der Probephase die Flugzeuge eine Höchstgeschwindigkeit nicht überschreiten und stattdessen die Energie nutzen, um schneller an Höhe zu gewinnen.

Zudem sollen in einigen Nächten nur bestimmte Bahnen genutzt werden. An festgelegten Tagen werde dann nur die Startbahn West und an anderen nur das System der nördlichen und südlichen Bahn genutzt. Das gelte für die Zeit zwischen 23.00 Uhr und 5.00 Uhr morgens. Dadurch soll erreicht werden, dass abwechselnd die Bürger in einigen Orten vom Fluglärm weitgehend verschont werden. Bis Ende Januar sollen außerdem in verkehrsarmen Zeiten, also vor allem nachts, die Anflüge geändert werden. Dabei werden dicht besiedelte Gebiete wie Hanau, Offenbach und Mainz umflogen.

Die Änderungen beruhen auf dem Paket „Aktiver Schallschutz des Forums Flughafen und Region“. In dem Forum arbeiten die Kommunen rund um den Flughafen mit Vertretern der Fluggesellschaften, des Flughafenbetreibers Fraport, der landespolitischen Parteien, von Umweltverbänden und Bürgerinitiativen zusammen. Das Forum wird die geänderten An- und Abflüge mit Lärmmessungen begleiten. Erst dann werde feststehen, wieviel Lärm wirklich wegfällt, berichtete die Deutsche Flugsicherung. (dpa/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.