-- Anzeige --

Fotostrecke: Eröffnung des erweiterten Suez-Kanals

07.08.2015 11:09 Uhr
Der erweiterte Suez-Kanal ist eröffnet.
© Foto: Picture Alliance/dpa

Es ist Präsident al-Sisis Großprojekt und soll Ägypten dringend benötigte Gelder in die Kassen spülen: In Ismailija ist der erweiterte Suezkanal eröffnet worden. Bilder von den Feierlichkeiten.

-- Anzeige --

Kairo. Nach einjähriger Bauzeit hat Ägypten mit einer großen Militärschau den erweiterten Suezkanal eröffnet. Präsident Abdel Fattah al-Sisi sagte am Donnerstag in einer im Fernsehen übertragenen Ansprache in der Stadt Ismailija: „Das ägyptische Volk hat bewiesen, dass es in der Lage ist, Geschichte zu schreiben.” Den größtenteils national durch den Kauf von Anteilen finanzierten Ausbau nannte er „Ägyptens Geschenk an die Welt. Das Projekt hat umgerechnet mehr als sieben Milliarden Euro gekostet. Das Nil-Land erhofft sich davon einen wirtschaftlichen Aufschwung.

Zu Beginn der Feierlichkeiten durchfuhr al-Sisi mit der historischen Yacht „El-Mahrusa” die Wasserstraße. Die „El-Mahrusa” - auf Deutsch: „Die Geschützte” und zugleich ein Spitzname für Ägypten - war bereits vor 146 Jahren das erste Schiff, das den damals neuen Kanal einweihte. Kampfjets überflogen zudem in Formationen die Region.

An den Feierlichkeiten nahmen zahlreiche internationale Gäste wie Frankreichs Präsident François Hollande teil. Auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel reiste dafür nach Ägypten. „Die Erweiterung des Suezkanals ist eine beeindruckende Ingenieursleistung, die auch dank der Beteiligung und des Know-hows deutscher Unternehmen in Rekordzeit gelungen ist”, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. Er verbinde mit dem Vorhaben die Hoffnung auf Aufschwung und Stabilität in Ägypten. In dem Land gibt es seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi vor zwei Jahren immer wieder Terroranschläge.

Die für den Welthandel bedeutende Wasserstraße war innerhalb eines Jahres - ursprünglich waren drei Jahre geplant - an einigen Stellen verbreitert und auf einer 72 Kilometer langen neuen Passage zweispurig ausgebaut worden. Mittelfristig soll so die Durchfahrt doppelt so vieler Schiffe ermöglicht werden. Konkret hofft die Kanalbehörde wegen verringerter Wartezeiten, ihren durch Transitgebühren erwirtschafteten Jahresertrag von derzeit 5,3 Milliarden US-Dollar (4,4 Mrd Euro) bis 2023 auf 13,2 Milliarden US-Dollar zu erhöhen.

Experten haben Zweifel an solchen Prognosen. Die Passierzahlen des Kanals hingen nicht nur von Kapazität und geringeren Wartezeiten ab, sondern auch von Faktoren wie der globalen Wirtschaftsentwicklung oder den Gebühren für die Durchfahrt. Der Suezkanal, 1869 erstmals eröffnet und seitdem immer weiter ausgebaut, ist eine der wichtigsten Devisen-Quellen des Landes. Er verbindet das Mittelmeer mit dem Roten Meer und ist die kürzeste Strecke auf dem Seeweg von Asien nach Europa. Er verringert die Route verglichen mit der ums Kap der Guten Hoffnung an der afrikanischen Südspitze um mehrere Tausend Kilometer. (dpa)

Fotos von der Eröffnung finden Sie am Ende dieser Seite in unserer Bildergalerie oder unter dem folgenden Link:
http://www.verkehrsrundschau.de/aktuell-bilder/eroeffnung-des-erweiterten-suez-kanals-1672408.html
Nutzer mobiler Endgeräte finden die Bildergalerie unter http://m.verkehrsrundschau.de/#Gallery/index


Eröffnung des erweiterten Suez-Kanals

Eröffnung des erweiterten Suez-Kanals Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.