-- Anzeige --

Flying J startet in Deutschland durch

US-Amerikaner bauen LKW-Rastanlage bei Hamburg: Kaufvertrag für das erste Grundstück ist unter Dach und Fach


Datum:
17.08.2007
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Buchholz. Der Bau einer LKW-Rastanlage an der Autobahn A 7 bei Evendorf durch das US-Unternehmen Flying J ist einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Am Donnerstag wurde der Kaufvertrag über das rund elf Hektar große Areal zwischen der Wirtschaftsförderungs im Landkreis Harburg mbH (WLH), Buchholz, und der Flying J Evendorf Properties GmbH notariell beglaubigt. Damit fanden mehr als einjährige Verhandlungen einen erfolgreichen Abschluss. Verläuft alles nach Plan könnte mit dem ersten Spatenstich im Frühjahr 2008, spätestens aber Anfang 2009 begonnen werden. Flying J will in Deutschland etwa neun Anlagen bauen, davon allein drei in Niedersachsen. Darüber hinaus sind weitere LKW-Höfe (Kapazität: rund 300 Stellplätze) in der EU geplant, wobei das US-Unternehmen zunächst Österreich, die Schweiz und Polen ins Auge fasst. Der Markteintritt in den vier Ländern soll nach Möglichkeit zeitgleich erfolgen. Die Anlage in Evendorf ist vor allem auf den boomenden Hamburger Hafen ausgerichtet. Sie soll europäische Referenzanlage werden. (eha)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.