-- Anzeige --

Flugkraftstoff: Shell und Lufthansa unterzeichnen Memorandum of Understanding

Shell und Lufthansa wollen nachhaltigen Flugkraftstoff einsetzen
© Foto: Boris Roessler/dpa/picture-alliance

Die Absichtserklärung sieht vor, dass die Parteien die Lieferung von nachhaltigem Flugkraftstoff im Volumen von bis zu 1,8 Millionen Tonnen für die Jahre 2024 bis 2030 prüfen.


Datum:
01.08.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vertreter von Shell und der Lufthansa Group haben ein unverbindliches Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, um die Lieferung von nachhaltigem Flugkraftstoff (SAF) durch Shell an die Lufthansa Group an Flughäfen weltweit ab 2024 für sieben Jahre zu prüfen. Die Parteien beabsichtigen im Weiteren, einen endgültigen Kaufvertrag mit einer Gesamtliefermenge von bis zu 1,8 Millionen Tonnen auszuhandeln. Sollte es zu einer entsprechenden Vereinbarung kommen, wäre dies eine der bedeutendsten kommerziellen SAF-Kooperationen im Luftverkehrssektor und das bisher größte SAF-Engagement von Shell. 

Die Absichtserklärung stützt sich auf das Ziel von Shell, bis 2030 mindestens zehn Prozent des weltweit verkauften Flugkraftstoffs als SAF anzubieten, und auf das Bestreben der Lufthansa Group, die Verfügbarkeit, den Markthochlauf und den Einsatz von SAF als wesentliches Element ihrer Nachhaltigkeitsstrategie voranzutreiben. Die Lufthansa Group ist bereits heute die größte Abnehmerin von SAF in Europa und ihre Kunden können sich bereits heute ihre reduzierten Treibhausgasemissionen durch auditierte Zertifikate dokumentieren und anrechnen lassen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.