-- Anzeige --

Fiege: Neues Logistikzentrum bei Rom

Mit einem Schnitt eröffneten sie offiziell den Standort Colleferro (v.l.n.r.): Stefano Vincinelli, Bürgermeister Mario Cacciotti, Jens Fiege (CEO Germany West und Süd) und Stefan Kurrle 
© Foto: Fiege

Mehr Kapazität für wachsende Pharmalogistik: Logistikdienstleister investiert mehr als 60 Millionen Euro


Datum:
11.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Greven/Rom. Der Logistikanbieter Fiege mit Stammsitz in Greven hat am letzten Donnerstag in Colleferro, in der Nähe von Rom, ein neues Logistikzentrum eröffnet. Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Das Zentrum sei das drittgrößte seiner Art in Italien.

Die Lager- und Logistikfläche des Fiege Mega Centers Rom beträgt nach Unternehmensangaben 45.000 Quadratmeter, die Grundfläche 42.000 Quadratmeter, die in vier Hallen aufgeteilt ist. Hinzu kämen rund 3000 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen. Das Investitionsvolumen des ersten Bauabschnitts beliefe sich auf über 60 Millionen Euro. Laut Fiege befindet sich der Gebäudekomplex an der wichtigsten Logistikverkehrsstrecke, die von Berlin nach Neapel führt. Es läge unmittelbar an der Autobahn A1 Mailand-Neapel. Auch die Häfen von Civitavecchia und Neapel sowie die römischen Flughäfen Fiumicino und Ciampino seien gut erreichbar.

In dem neuen Mega Center will Fiege zum einen die Logistik für verschiedene Kunden aus Handel und Lebensmittelindustrie abwickeln. Auch will man Kapazität für die wachsende Fiege-Pharmalogistik in Italien schaffen. So steht laut Fiege für die Lagerung und logistische Bearbeitung der Pharmaprodukte ein eigener Kühlbereich sowie mehrere temperaturgeführte Lagerbereiche zur Verfügung. Die Dachfläche des Hallenkomplexes ist mit einer Photovoltaikanlage bedeckt, die das Logistikzentrum mit Energie versorgt.

Fiege arbeitet nach eigenen Angaben an zwölf Standorten in Italien, verfügt über rund 300.000 Quadratmeter Logistikfläche und beschäftigt 1200 Mitarbeiter. (jko) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.