-- Anzeige --

FDP: NRW sollte Lang-Lkw erlauben

Patrick Döring von der FDP
© Foto: Deutscher Bundestag

Die FDP setzt darauf, dass sich auch das rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen für den geplanten Einsatz von Lang-Lkw öffnet


Datum:
31.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Die FDP setzt darauf, dass sich auch das rot-grün regierte Nordrhein-Westfalen für den geplanten Einsatz von Lang-Lkw öffnet. „Ich denke es wäre klug, wenn das große Industrieland NRW mitmachen würde“, sagte der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Patrick Döring, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). „Zumal diese Fahrzeuge in den Nachbarländern Nordrhein- Westfalens bereits im Einsatz sind.“ Es gelte, mit dem jetzt im Januar startenden Feldversuch in sieben Bundesländern die Bedenken gegen die Lang-Lkw auszuräumen. „Es gibt viele Legenden über die Lang-Lkw. Und deswegen denke ich, dass wir mit dem Feldversuch die Sorgen zerstreuen können“, sagte Döring. Gerade bei längeren Strecken könne so massiv die Effizienz im Güterverkehr erhöht werden.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) bekräftigte den Sinn des Praxistests. „Ich nehme die Sorgen der Länder ernst“, sagte er der dpa. „Deshalb machen wir diesen Feldversuch ja – um herauszufinden, wo die Chancen und die Risiken der längeren LKW in der Praxis liegen. Ziel ist dabei, mit weniger LKW die gleiche oder höhere Gütermenge zu transportieren. Das macht die Straßen frei und hilft dem Klima.“

Die Lkw sollen nicht länger als 25,25 Meter sein und höchstens 44 Tonnen wiegen. Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen beteiligen sich an dem Feldversuch mit den Riesen-Lastwagen. Acht Länder, auch NRW, lehnen das bisher ab; Sachsen-Anhalt enthielt sich bei der letzten Verkehrsministerkonferenz Anfang Oktober.  (dpa/ak)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.