-- Anzeige --

Fahrermangel: Bahn wirbt für Transport per Schiene

Die DB Cargo nutzt den Fahrermangel in Großbritannien, um für den Gütertransport auf der Schiene zu werben
© Foto: Deutsche Bahn AG/ Steve Wiktor

Angesichts des akuten Mangels an Lkw-Fahrern in Großbritannien wirbt die DB Cargo für den Gütertransport auf der Schiene.


Datum:
01.10.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mainz. Die Deutsche Bahn nutzt den Lastwagenfahrer-Mangel in Großbritannien dazu, Werbung für den Gütertransport auf der Schiene zu machen. Die Güterverkehrstochter DB Cargo richtete sich am Freitag mit einer ungewöhnlichen Botschaft an die Briten. „An alle, die es betrifft: Ein Lokführer kann bis zu 52 Lastwagenfahrer ersetzen“, schrieb die Bahn-Tochter auf Englisch auf ihrem offiziellen Twitter-Account.

Der akute Fahrermangel hat auf der Insel derzeit drastische Konsequenzen: Vor den noch offenen Tankstellen bilden sich lange Schlangen, da Tanklaster viele nicht rechtzeitig beliefern können. Auch Supermarktregale blieben bereits teilweise leer. Während der Pandemie haben viele Fahrer aus Osteuropa das Land verlassen. Strenge Einreiseregeln nach dem Brexit sorgen dafür, dass viele nicht zurückkehren. Mit Kurzzeitvisa für einige Tausend Fahrer bis Weihnachten hofft die Regierung nun, Abhilfe zu schaffen. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.