-- Anzeige --

EU-Verkehrspolitik: Mehr Klimaschutz im Güterverkehr

6,0 Prozent der gesamten CO2-Emissionen in der EU stammen von Lkw, Bussen und Reisebussen (2019)
© Foto: Fokussiert/stock.adobe.com

Bis 2030 sollen in der EU die CO2-Emissionen um 55 Prozent im Vergleich zu 1990 sinken. So will der EU-Emissionshandel zur Dekarbonisierung des Güterverkehrs beitragen.


Datum:
01.12.2022

-- Anzeige --

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine fordert uns alle auf dramatische Weise heraus. Russland greift nicht nur unschuldige Menschen in der Ukraine an, sondern auch unsere Werte. Daher müssen wir alles tun, damit die russische Aggression nicht zum Erfolg führt. Dazu gehört auch, dass wir so schnell wie möglich komplett unabhängig von fossilen Brennstoffen aus Russland werden. Das gilt in erster Linie für Gas. Hier müssen wir alle Alternativen nutzen, kurzfristig inklusive Kohle und Kernenergie. Aber es gilt auch für Erdöl und die Produkte, die daraus hergestellt werden.

Kampf der Klimakrise

Durch die Verflechtung im Weltmarkt heißt leider Diesel zu verbrauchen, immer noch indirekt Geld nach Russland zu schicken. Viele Unternehmen im Güterverkehrsgewerbe ächzen unter den hohen Energiekosten. Die Politik auf allen Ebenen muss kurzfristig helfen, damit nicht ganze Supply-Chains…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.