-- Anzeige --

EU-Kommission will sanfte EU-Osterweiterung

Bilaterale Vereinbarungen von Übergangsfristen vorgesehen


Datum:
13.05.2001
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit einer langsamen Öffnung des EU-Verkehrsmarktes für die zehn osteuropäischen EU-Beitrittsländer will die EU-Kommission das Transportgewerbe der Union vor ruinösen Dumpingeffekten schützen. Sie schlägt in einem Strategiepapier vor, dass die EU-Staaten sich fünf Jahre gegen Arbeitnehmer aus Tschechien, Polen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Estland, Lettland, Litauen, Slowenien und der Slowakei nach deren Beitritt abschotten dürfen. Damit soll den Ängsten vor Billigarbeitern aus Osteuropa begegnet werden. Laut EU-Behörde beträgt der Anteil des Fahrerlohns am Einsatz eines deutschen Lkw 40 Prozent, während er für einen Fahrer in Tschechien bei nur 17 Prozent liegt. Als flexibelste Lösung bevorzugt die EU-Kommission die zusätzliche Möglichkeit für jeden EU-Staat, mit den Ostländern Übergangsfristen für den Marktzugang bilateral zu vereinbaren. (vr/dw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.