-- Anzeige --

EU-Bahnnetz erhält Technikstandards

Interoperabilität nationaler Bahnsysteme durch gemeinsame Normen


Datum:
13.05.2001
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für den EU-Schienenverkehr liegen jetzt einheitliche technische Normen vor. Der in Brüssel von der EU-Kommission vorgeschlagene Katalog reicht von Standards für die Gleisspurweite über die elektrische Betriebsspannung bis zur Signalgebung. Damit, so heißt es in einer Kommissionserklärung, gebe es Eckpunkte für laufende Infrastrukturprojekte und zu harmonisierende Bereiche. Sie sollen die Passfähigkeit (Interoperabilität) aller nationalen Bahnsysteme gewährleisten. Das System fördere einen EU-Binnenmarkt für bahntechnische Erzeugnisse und ermögliche bei Anlagen jüngster Bauart Kosteneinsparungen von 25 bis 50 Prozent. Es sei das "Ergebnis einer im europäischen Bahnsektor beispiellosen Anstrengung" von rund hundert Sachverständigen. Die "richtungsweisende Investition" wertete EU-Verkehrskommissarin Loyola de Palacio als wichtigen Teil der Bahnreform. (vr/dw)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.