-- Anzeige --

Erster Spatenstich für Güterverkehrszentrum in Salzgitter

Verbesserte Infrastruktur soll die Stadt für Betriebe der Zulieferer- und der Logistikbranche attraktiver machen


Datum:
14.11.2000
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In Anwesenheit von Verkehrsminister Peter Fischer (SPD) ist am Montag in Salzgitter der erste Spatenstich für das Güterverkehrszentrum (GVZ) vorgenommen worden. Das Projekt ist nach Angaben der Stadt mit 29,6 Millionen Mark veranschlagt. Innerhalb eines Jahres soll das 70 Hektar große Areal zwischen dem VW-Werk und dem Hafen nahe der Autobahn 39 bebaut werden. "Die erwarteten Arbeitsplatzeffekte sind für das Land ein wichtiger Grund, die Einrichtung des Zentrums zu fördern", sagte Fischer. 25,7 Millionen Mark werden nach Angaben der Stadt vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, vom Bund und vom Land Niedersachsen getragen. Den Rest finanziert Salzgitter. Die verbesserte Infrastruktur soll die Stadt insbesondere für Betriebe der Zulieferer- und der Logistikbranche attraktiver machen. Die GVZ-Entwicklungsgesellschaft, an der unter anderem die Stadt, VW und eine Tochter der Salzgitter AG beteiligt sind, soll die Neuansiedlungen einwerben. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.