-- Anzeige --

Epal meldet Produktionsplus

Epal meldet Produktionsplus
Das ovale Epal-Logo prangte 2016 auf über 80 Millionen produzierten Paletten
© Foto: Epal

Die European Pallet Association (Epal) hat im zurückliegenden Jahr über 80 Millionen Paletten produziert. Auch die Anzahl reparierter Paletten legte zu.


Datum:
21.02.2017
Autor:
Mareike Haus
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Die European Pallet Association (Epal) zieht Bilanz für 2016 und unterstreicht mit einem nach eigenen Angaben erneuten Rekordergebnis ihre Marktführerschaft im Palettenmarkt. Demnach wurden im vergangenen Jahr 80,5 Millionen Epal-Paletten produziert, das waren 8,93 Prozent mehr als im Jahr 2015. Auch bei der Reparatur vermeldet die Palettenorganisation gestiegene Zahlen. So wurden 2016 rund 25 Millionen Ladungsträger instand gesetzt, das entspricht einem Plus von einer Million. Insgesamt (Produktion und Reparatur) wurde erstmals die Schallmauer von 100 Millionen Stück durchbrochen, genau genommen stehen hier 105,5 Millionen. Epal-Paletten (plus 4,35 Prozent) in der Bilanz.

„Top-Ergebnis“

Martin Leibrandt, CEO der Epal, bezeichnete das Ergebnis in einem Statement als „absolut beeindruckend“ und bedankte sich gleichzeitig bei allen EPAL-Lizenznehmern und den Epal-Nationalkomitees, „ohne die das Top-Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.“ (mh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.