-- Anzeige --

Entscheidung über Maut auf der B 5 weiter offen

Maßnahme gegen Ausweichverkehr: Schleswig-Holstein will die B 5 bemauten

LKW-Maut-Ausweichverkehr auf dem Abschnitt zwischen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern wird weiter untersucht


Datum:
14.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kiel. Die Entscheidung über eine Maut für Lastwagen auf der Bundesstraße B 5 zieht sich weiter hin. Ein Abteilungsleitertreffen im Bundesverkehrsministerium in Bonn zeigte am Donnerstag, dass die betroffenen Länder die Verkehrslage auf der B 5 unterschiedlich einschätzen. Nun soll nach Angaben aus dem Ministerium in Kiel ein Gutachter genügend Daten sammeln, um die Länder für ein gemeinsames Vorgehen zu rüsten.

Schleswig-Holstein hat die Maut für den Abschnitt zwischen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern beantragt. Die an der deutsch-dänischen Grenze in Nordfriesland beginnende B 5 führt durch Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin bis zur polnischen Grenze. Auch Niedersachsen ist betroffen, weil dorthin Mautflüchtlinge ausweichen könnten. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.