-- Anzeige --

E2 open Parent Holdings und Paycargo kombinieren Frachtabwicklung

Zahlungsvorgänge begleiten jeden internationalen Transport
© Foto: Pidjoe/iStockphotos

Mit ihrer Zusammenarbeit wollen die Unternehmen ein Viertel der weltweiten Frachtprozesse rationalisieren.


Datum:
17.02.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Düsseldorf. Der US-Anbieter cloudbasierter Plattformen E2open Parent Holdings und der Zahlungsdienstleister Paycargo wollen zusammenarbeiten, um Frachtzahlungsprozesse künftig zu vereinfachen. Die Software zur Zahlungsabwicklung von Paycargo soll in die Plattform von E2 open eingebettet werden, sodass die vernetzten Beteiligten am Transport direkt bezahlen können.

Die beiden Anbieter versprechen, mit ihrer Zusammenarbeit Zahlungsvorgänge zu vereinfachen und die Frachtfreigabe zu beschleunigen. Spediteure, Verlader und Frachtführer seien so besser vernetzt, wenn sie buchen, die Sendung verfolgen und abrechnen. Schecks, Überweisungen oder Bargeld müssen laut Pressemitteilung nicht mehr zugestellt werden. Dies verringere Staus und Leerlaufzeiten für Container und Lkw. Außerdem könnten Container mit dem zusätzlichen Avantida-Management von E2 open ohne Leerkilometer weitertransportiert werden. Der US-Anbieter spricht davon, ein Viertel der weltweiten Frachtprozesse weiter zu rationalisieren. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.