-- Anzeige --

DSLV will Förderverein für Standortvermarktung gründen

Förderverein soll Gelder sammeln für Vermarktung des Logistikstandortes Deutschland. Zusammenarbeit mit Logistics Council Germany geplant


Datum:
15.11.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bremen. Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) will einen Förderverein für die Vermarktung des Logistikstandorts Deutschland gründen. Das erfuhr die VerkehrsRundschau vergangenen Samstag am Rande des DSLV Unternehmertages in Bremen. Am 23. November trifft sich die DSLV-Spitze mit einem halben Dutzend interessierten Logistikunternehmen. Darunter, wie es aus gut informierten Kreisen heißt, Unternehmen wie BLG Logistics und Deutsche Bahn. Bei dem Treffen soll die Gründung eines entsprechenden Vereins beschlossen werden.

Ziel des Fördervereins ist es, Gelder aus der Wirtschaft für Marketing und Bewerbung des Logistikstandortes Deutschland im Ausland zu sammeln. Diese privaten Gelder hatte das Bundesverkehrsministerium zur Bedingung gemacht. Der Bund fördert seine Vermarktungsgesellschaft Logistics Council Germany (LCG) mit 600.000 Euro, sofern Unternehmen aus der Logistik die gleiche Summe aufbringen. Das Verkehrsministerium hatte deshalb kürzlich den DSLV gebeten, die Gründung eines Fördervereins vorzubereiten. Der Förderverein soll dabei ergänzend zur Vermarktungsgesellschaft des Bundesverkehrsministeriums agieren. Es ist außerdem vorgesehen, dass die Mitglieder des Fördervereins Stimmrechte im Lenkungsausschuss des LCG erhalten.

Derzeit entscheidet das Verkehrsministerium innerhalb eines Ausschreibungsverfahrens darüber, wer das LCG künftig betreiben wird. Momentan stehen hinter dem Logistics Council Germany die beiden PR-Agenturen Ad Hoc Gesellschaft für Public Relations mbH, Gütersloh, und das Medienbüro am Reichstag GmbH, Berlin. Zum 1. Januar 2011 sollen entweder die bisherigen oder neue Betreiber das LCG führen. (ak) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.