-- Anzeige --

DHL bietet CO2-Reporting für LKW-Transporte

Kunden können sich die CO2-Emissionen mitteilen lassen 
© Foto: Sebastian Bollig

Kunden von DHL Freight können einen CO2-Bericht für ihre Sendungen per LKW anfordern


Datum:
11.05.2011
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Die Deutsche Post DHL bietet seinen Kunden ab sofort ein Treibhausgas-Reporting für LKW-Transporte an, das gab der Bonner Konzern heute in einer Pressemitteilung bekannt. Für alle Gütertransporte in Europa, dem Mittleren Osten und Nordafrika können sich die Kunden der Tochter DHL-Freight einen Kohlendioxid-Bericht mit detaillierter Übersicht über die CO2-Emissionen ihrer Sendung pro Strecke schicken lassen. Dieser kann monatlich, vierteljährlich oder jährlich angefordert werden. Neben dem Bericht bietet DHL zusätzlich den Ausgleich der entstandenen CO2-Emissionen über externe und zertifizierte Klimaschutzprojekte an – ­­­­zum Beispiel über ein Biomassekraftwerk in Indien, einen Windpark in China, Wasserkraftwerke in Brasilien und Gasgewinnung aus Mülldeponien in der Türkei.

Als Berechnungsmethode dient laut Deutsche Post DHL das  Greenhouse Gas Protocol des World Resources Institutes und dem beim Weltwirtschaftsforum vereinbarten CO2-Reporting für Transportsendungen. Die Emissionsberechnungen und die Reduzierungen ebenso wie der Ausgleich für den GoGreen-Service werden laut dem Bonner Konzern jährlich von der Prüfgesellschaft SGS (Société Générale de Surveillance) in Anlehnung an die Grundsätze der ISO 14064 überprüft und verifiziert. (ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.