-- Anzeige --

Deutsche Bahn: DB-Chef schlägt Alarm

Der Bahnchef höchstpersönlich gesteht massive Defizite im Schienennetz ein: Richart Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn
© Foto: Carsten Koall/dpa/picture-alliance

Das Schienennetz der Deutschen Bahn (DB) steht unter einem nie dagewesenen Stresstest. DB-Chef Richard Lutz mahnt ein radikales Umsteuern an: „Anders sind die Wachstumsziele nicht erreichbar.“ Und ein DB-Cargo-Manager plaudert aus dem Nähkästchen.


Datum:
31.05.2022
Autor:
Michael Cordes
Lesezeit: 
4 min

-- Anzeige --

Es ist eher ungewöhnlich, dass der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn (DB) die Presse zu einer Telefonkonferenz einlädt. Doch gestern hat Richard Lutz ein solches Treffen abgehalten. Ein Indiz, wie prekär die Lage im Schienennetz ist.

Grund sind die zahlreichen Verspätungen im Personen- wie auch besonders im Güterverkehr. „Wir bauen so viel wie nie zuvor in der Geschichte der DB“, sagte Lutz. Zugleich hat der Verkehr zugenommen. Mit 13,5 Millionen Fahrgästen war der Mai 2022 so stark wie nie zuvor ein Monat Mai bei der DB.

Produktionsvorstand von DB Cargo zeigt sich entsetzt über den Zustand im Netz

Diese Kombination von Baustellen und einer steigenden Nachfrage im Personen- und Güterverkehr ist laut Lutz mit Staus und Verspätungen und massiven Einschränkungen verbunden. Darunter leidet vor allem auch der Güterverkehr. In einer ungewöhnlichen Aktion hatte Ralf Kloß, Vorstand bei DB…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.