-- Anzeige --

Der neue KEP-Brief ist erschienen

© Foto: VR

Die VerkehrsRundschau hat heute einen neuen Newsletter für die Kurier-, Express- und Paket-Branche (KEP) auf den Markt gebracht


Datum:
25.03.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Die VerkehrsRundschau hat heute einen neuen Newsletter mit Informationen aus und für die Kurier-, Express- und Paketdienst-Branche (KEP) auf den Markt gebracht. In der ersten Ausgabe beschäftigt sich der „KEP-Brief" mit den Auswirkungen des hohen Ölpreises für die Branche, zudem finden interessierte Leser neue Spekulationen zur TNT Post in Deutschland.

Mit der neuen KEP-Produktfamilie KEP.Com will die VerkehrsRundschau alle KEP-Interessierten (Marktteilnehmer, Auftraggeber, Lieferanten und Dienstleister) erstmals zu einer KEP-Community zusammenfassen. Der „KEP-Brief" soll ab sofort jeden Monat als kostenloser Print-Newsletter erscheinen und ergänzt das bereits etablierte Magazin „KEP-Spezial".Außerdem ist der „KEP-Brief" als E-Magazin erhältlich.

Der heutige „KEP-Brief" liegt einer Teilauflage der VerkehrsRundschau 12 bei. Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des elektronischen „KEP-Briefs". (eh/sb) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.