-- Anzeige --

Debatte um dänische Grenzkontrollen

Politiker aus Schleswig-Holstein haben sich für eine Neuregelung der Grenzkontrollen ausgesprochen
© Foto: Lukas Schulze/dpa/picture-alliance

In Schleswig-Holstein hat sich Verkehrsminister Madsen für eine Neuregelung der dänischen Grenzkontrollen ausgesprochen, nachdem bereits ein EU-Abgeordneter die Abschaffung gefordert hatte.


Datum:
05.08.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) befürwortet eine Neuregelung der dänischen Grenzkontrollen. „Ich selbst war am Wochenende in Dänemark und musste an der Grenze Schlange stehen“, sagte er in einem am Donnerstag ausgestrahlten Interview von Danmarks Radio. Es sei sehr unglücklich, wenn dort Pendler täglich unnötig im Stau stehen müssten.

Er wisse, dass eine Mehrheit der dänischen Bevölkerung Grenzkontrollen befürworte, sagte Madsen. Es sei aus seiner Sicht aber an der Zeit, ernsthaft eine Diskussion über ein anderes System zu führen. Vielleicht könnte man mehr Spuren freigeben oder genauer prüfen, wen man wie herausholen möchte, wenn Dänemark an Kontrollen festhalten will.

Kürzlich hatte der schleswig-holsteinische Europaabgeordnete Rasmus Andresen (Grüne) die Beendigung der Kontrollen an der dänisch-deutschen Grenze und ein Einschreiten der EU-Kommission verlangt. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.