-- Anzeige --

Daimler: Anzeichen der Erholung bei Nutzfahrzeugen

Rekordinvestitionen von 500 Millionen Euro für das Werk Wörth mit derzeit rund 11.000 Beschäftigten
© Foto: Daimler

Autokonzern investiert 500 Millionen Euro in Lastwagenwerk Wörth


Datum:
18.01.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wörth. Der Nutzfahrzeughersteller Daimler sieht nach dem dramatischen Absatzeinbruch der Branche erste Anzeichen einer Erholung. Allerdings ist ein Ende der Krise für den Werksleiter im größten Daimler-Lastwagenwerk im rheinland-pfälzischen Wörth, Yaris Pürsün, noch nicht absehbar. Er kündigte Rekordinvestitionen von 500 Millionen Euro für das Werk mit rund 11.000 Beschäftigten an. „Wir haben die Talsohle erreicht“ sagte der Werksleiter am Montag. „Daher gehen wir zuversichtlicher ins neue Jahr.“ Die Kurzarbeit solle dennoch bis Juni 2010 weitergehen. Im vergangenen Jahr war der Lastwagen-Absatz von Daimler um 40 bis 60 Prozent eingebrochen. In der Krise habe Daimler seinen Marktanteil bei Lastwagen in Europa halten oder ausbauen können, sagte Pürsün. Von Januar bis Oktober 2009 sei der Marktanteil von Mercedes-Benz-Lastwagen um zwei Prozentpunkte auf 22,5 Prozent gestiegen. Vom weltweiten Nachfrageeinbruch kaum betroffen war das Segment Sonderfahrzeuge – dort entsteht beispielsweise der Unimog. Hier wurden im Krisenjahr sogar 50 Arbeitsplätze neu geschaffen. Denn diese Fahrzeuge würden hauptsächlich von Kommunen gekauft, erklärte Pürsün. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.