-- Anzeige --

Chinas Außenhandel legt besser als erwartet zu

Chinas Export wuchs 2010 um 34,7 Prozent
© Foto: ddp/Marcus Brandt

Chinas Außenhandel findet zurück zu alter Stärke, allerdings ging der Handelsüberschuss 2010 spürbar zurück


Datum:
10.01.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Peking. Wirtschaftskrise adé: Chinas Außenhandel ist im vergangenen Jahr mit 34,7 Prozent unerwartet stark auf 2,97 Billionen US-Dollar gestiegen. Der Handelsüberschuss fiel allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 6,4 Prozent auf 183 Milliarden Dollar, wie die Zollverwaltung am Montag in Peking berichtete. Eine Woche vor dem Besuch von Staats- und Parteichef Hu Jintao in Washington stärkt der spürbare Rückgang des Überschusses die chinesische Position im Streit mit den USA über ihr großes Handelsdefizit mit China.

Chinas Importe legten 2010 stark um 38,7 Prozent auf 1,39 Billionen Dollar zu, während die Exporte um 31,3 Prozent auf 1,58 Billionen Dollar (1,22 Billionen Euro) anzogen. Der Handel mit der Europäischen Union, dem größten chinesischen Handelspartner, stieg im vergangenen Jahr um 31,8 Prozent auf 479 Milliarden Dollar. Mit den USA wuchs der Handel um 29,2 Prozent auf 385 Milliarden Dollar.

Der Außenhandel habe sich "besser als erwartet" entwickelt, zitierte die Nachrichtenagentur Xinhua den chinesischen Wirtschaftsforscher Li Jian. Die Erholung der weltweiten Nachfrage, die Bemühungen der chinesischen Regierung zur Förderung der Ausfuhren sowie die niedrige Vergleichsgrundlage im Krisenjahr 2009 erklärten das starke Wachstum, sagte der Experte.

Die USA werfen China vor, mit einem künstlich niedrig bewerteten Wechselkurs ihrer Währung seine Ausfuhren wettbewerbsfähiger zu machen. Der Handelsüberschuss fiel im Dezember aber überraschend stark von 22,9 Milliarden US-Dollar im Vormonat auf 13,08 Milliarden US-Dollar. Im ganzen Jahr ging der Überschuss auf 6,2 Prozent des gesamten Außenhandelsvolumens zurück - nach 8,9 Prozent im Vorjahr und 11,6 Prozent 2008.

Die Zollverwaltung wertete die Zahlen als Hinweis, dass sich der chinesische Handel "auf eine ausgeglichene Struktur zubewegt". Allerdings haben vor allem steigende Rohstoffpreise den Wert der Importe steigen lassen, wie Analysten hervorhoben. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.