-- Anzeige --

Chaos an griechisch-bulgarischer Grenze

Die Bauern blockieren Fernstraßen an 34 Stellen landesweit
© Foto: Picture Alliance/dpa/Tasos Markou

Nach mehrtägigen Blockaden mit Traktoren seitens der griechischen Bauern blockieren nun als Gegenmaßnahme bulgarische Lastwagenfahrer die bulgarische Zufahrtstraße.


Datum:
19.02.2016
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Athen. Die Proteste der griechischen Bauern gegen eine geplante Renten- und Steuerreform sind am Freitag in die fünfte Woche gegangen. Die Bauern blockieren Fernstraßen an 34 Stellen landesweit, berichtete das Staatsfernsehen (ERT).

Am schlimmsten ist die Lage an der bulgarisch-griechischen Grenze bei Promachon-Kulata. Nach mehrtägigen Blockaden mit Traktoren seitens der griechischen Bauern blockieren nun als Gegenmaßnahme bulgarische Lastwagenfahrer die bulgarische Zufahrtstraße. Sie fordern, dass die Landwirte auf der griechischen Seite ihre Traktoren vollständig vom Grenzübergang abziehen, damit der Verkehr nicht mehr behindert wird.

Die Regierung unter dem linken Premier Alexis Tsipras hat die Bauernverbände zu einem Dialog am Montag eingeladen und sie davor gewarnt, ohne Reformen werde bald das Rentensystem zusammenbrechen.

Die Rentenreformen sehen unter anderem die Erhöhung der Rentenbeiträge der Bauern von 7 auf 20 Prozent ihres Einkommens vor; ihre Einkommenssteuer soll von 13 auf 26 Prozent steigen. Die Reformen sind auch Voraussetzung für weitere internationale Finanzhilfen für das pleitebedrohte Land. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.