-- Anzeige --

BWVL: Biete Gleise, suche Bahn!

Leeren Gleise: Vielen Unternehmen ist aktuell der Umstieg auf die Bahn zu riskant
© Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/picture-alliance

Viele Verlader würden gerne stärker auf die Bahn setzen - manche hätten sogar die Gleisanschlüsse dafür. Aber das System ist noch zu unzuverlässig.


Datum:
03.11.2022

-- Anzeige --

Der Masterplan Schienengüterverkehr 2017, die Gleisanschluss-Charta 2019 und eine Generalsanierung in den Hochleistungskorridoren ab 2024 sind nur einige Bausteine, die endlich mehr Güter auf die Bahn bringen sollen. Der Modal Split möge bis 2030 zu ihren Gunsten um sieben Prozentpunkte auf 25 Prozent steigen. Ein sicherlich ambitioniertes Ziel, auch wenn aus Sicht des BWVL und seiner Mitgliedsunternehmen aus Handel und Industrie, vielfach mit Werkverkehr, niemand grundsätzlich dagegen ist.

Im Gegenteil!

Zunächst einmal ist festzustellen, dass es sich bei der Frage, warum nicht mehr Güter auf die Bahn gebracht werden, nicht um ein Dogma zugunsten des Straßengüterverkehrs handelt. Mit Bedauern stellt der BWVL jedoch in der politischen Diskussion oftmals eine Tendenz zu genau diesen unnützen Grabenkämpfen fest, die bei vielen Unternehmen auf wenig Verständnis stoßen. Viele Verlader, die in…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.