-- Anzeige --

Bund nimmt 300 Millionen weniger an Lkw-Maut ein

Weniger Maut-EInnahmen für den Bund
© Foto: ddp/ Norbert Millauer

Der Bund nimmt nach einem Zeitungsbericht in diesem Jahr fast 300 Millionen Euro weniger an Lkw-Maut ein als im Haushalt veranschlagt


Datum:
27.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Der Bund nimmt nach einem Zeitungsbericht in diesem Jahr fast 300 Millionen Euro weniger an Lkw-Maut ein als im Haushalt veranschlagt. Das sagte der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Klaus-Dieter Scheurle, dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). Der Bund hatte mit Mauteinnahmen von 4,5 Milliarden Euro gerechnet. Erstmals seit Einführung der Lkw-Maut 2005 sinken damit die Einnahmen in diesem Jahr. Damals betrugen sie 2,9 Milliarden Euro, bis 2009 stiegen sie auf 4,325 Milliarden Euro. In diesem Jahr werden es rund 4,2 Milliarden sein.

Die Differenz zur Prognose muss das Ministerium in seinem Etat einsparen. Die vorhergesagten Einnahmen seien bereits im laufenden Jahr in Schienen, Straßen und Wasserwege investiert worden, heißt es in dem Bericht weiter. Der sogenannte Mautschaden summiere sich zusammen mit dem Krisenjahr 2009 auf mindestens eine Milliarde Euro, da die Mindereinnahmen 2009 bei 685 Millionen Euro lagen. (dpa/ak)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.