-- Anzeige --

Bürgerverein: Stoppt das Flughafenprojekt Berlin-Schönefeld

Bereits am 7. Mai 2010 fand das BBI-Terminalrichtfest statt. Laut Bürgerverein ist es für einen Baustopp dennoch nicht zu spät
© Foto: Dirk Laubner / Berliner Flughäfen

Für einen Baustopp ist es noch nicht zu spät / Stattdessen soll ein neuer Hauptstadtflughafen südlich von Berlin gebaut werden


Datum:
26.04.2011
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Berlin. Ein Jahr vor der geplanten Eröffnung des neuen Großflughafens (BBI) in Berlin-Schönefeld fordert der Bürgerverein Berlin-Brandenburg die Aufgabe des Projekts. Er begründet dies mit dem erheblichen Fluglärm, dem rund 200.000 Menschen im Süden und Osten Berlins sowie im brandenburgischen Landkreis Teltow-Fläming ausgesetzt sein würden. Die Behauptung, nach der es für eine neue Beurteilung zu spät und das BBI-Projekt ohne Alternative sei, seien reine Schutzbehauptungen, sagte die Vereinsvorsitzende Astrid Bothe am Dienstag in Berlin.

Sie plädierte dafür, einen neuen Hauptstadtflughafen in Sperenberg südlich von Berlin zu errichten. Dort seien alle Forderungen der Flugbetriebswirtschaft erfüllbar und zu verwirklichen: Ein Nachtflugbetrieb sowie die gewünschten Steigerungsraten bei Passagierzahl und Frachtvolumen.

Große Teile des 2,5-Milliarden-Euro-Projekts in Schönefeld sind bereits fertiggestellt. Der Flughafen soll am 3. Juni 2012 eröffnet werden. (dpa) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.