-- Anzeige --

Brücke über A1 doch nicht abgesackt

Laut Statikern hat sich nicht die Brücke gesenkt, sondern der Asphalt ist durch den Dauerfrost um fünf Zentimeter angehoben worden


Datum:
22.12.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Holzwickede. Entwarnung nach der Sperrung der Autobahn 1 bei Schwerte: Die Brücke über die Autobahn ist nach neuen Erkenntnissen von Statikern doch nicht abgesackt, wie zunächst befürchtet worden war. "Die Brücke ist völlig in Ordnung", sagte Andreas Roth, Sprecher des Landesbetriebes StraßenNRW in Gelsenkirchen am Mittwoch. Nicht die Brücke hatte sich gesenkt, sondern der Asphalt auf der zu ihr führenden Straße war durch den Dauerfrost ungefähr fünf Zentimeter angehoben worden. "Das ist sehr ungewöhnlich", sagte Roth.

Die Autobahn war am Dienstag zwischen Schwerte und Unna vorsorglich mehrere Stunden lang gesperrt worden. Ein Autofahrer hatte den Höhenunterschied bemerkt und die Polizei benachrichtigt, die daraufhin vorsichtshalber das Fahrverbot verhängte. Experten überprüften die Statik noch am Abend und stellten fest, dass das Bauwerk doch nicht einsturzgefährdet ist. Die Autobahn wurde darauf wieder freigegeben.

Auch der Verkehr auf der Straße über die Brücke sei wieder freigegeben worden, sagte Detlef Schroeder, Fachbereichsleiter Bauen der für die Straße zuständigen Kreisverwaltung Unna. Allerdings sei ein Warnschild aufgestellt und die Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert worden. Die Reparaturarbeiten müssten wegen der eisigen Temperaturen noch warten. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.