-- Anzeige --

Brexit: Österreichs Transportunternehmer hoffen auf Freihandelszone

Alexander Klacska, Obmann der Güterverkehrssparte in der WKÖ, hofft nach dem Brexit auf ein EU-Freihandelsabkommen mit Großbritannien
© Foto: ÖWB

Der Obmann der Güterverkehrssparte in der Wirtschaftskammer Österreich hält enge Wirtschaftsbeziehungen zu Großbritannien nach dem EU-Austritt am 31. Januar 2020 für den einzig gangbaren Weg.


Datum:
30.01.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Wien. Der bevorstehende Brexit beunruhigt Österreichs Frächter derzeit nicht. Eine Freihandelszone zwischen der EU und Großbritannien müsse angesichts der Intensivierung des internationalen Warenaustauschs „eine logische Konsequenz“ sein, sagte Alexander Klacska, Obmann der Güterverkehrssparte in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Andernfalls würde eine Grenzabfertigung zu massiven Lkw-Staus von Frankreich nach England und damit zu einem Chaos bei der Zollabwicklung in England führen. Denn auf eine Zollabwicklung sei die Infrastruktur auf der Insel nicht vorbereitet.

Es gebe keine Zahlen, wie viele Mitgliedsunternehmen der Güterverkehrsbranche vom Brexit betroffen seien, sagte Klacska, doch wäre der Anteil „generell im direkten Transport nicht groß“. Mehr betroffen als die Frachtführer wären wohl eher die Spediteure, vermutet er. Bei den Transportgütern ginge es vermutlich in erster Linie um Medikamente und Lebensmittel. (ms/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.