-- Anzeige --

Bosch startet Service-Plattform für Logistik

07.12.2023 08:40 Uhr | Lesezeit: 3 min
Digitale Plattform Straßengüterverkehr
Neue Geschäftseinheit: Bosch gründet eigene Geschäftseinheit für digitale Plattformen und Services
© Foto: Bosch

Der Konzern betitelt das Projekt als Digitales Ökosystem für Frachtführer und Spediteure und peilt bis 2030 weltweit einen Umsatz von rund 500 Millionen Euro mit Logistik-Services an.

-- Anzeige --

Bosch launchte kürzlich die digitale Logistik-Plattform L.OS zur Vereinfachung von IT-Prozessen in der Transport- und Logistikbranche: 20 Logistikunternehmen jeweils aus Deutschland und Indien und zehn aus den USA gehören zu den ersten L.OS-Kunden, wie der Konzern bekannt gab.

Im vergangenen Jahr hatte Bosch die strategische Zusammenarbeit mit dem US-Cloud-Anbieter Amazon Web Services (AWS) zur Digitalisierung der Logistik bekanntgegeben. Bis 2030 peilt das Technologieunternehmen damit einen weltweiten Umsatz von rund 500 Millionen Euro an und hat für das Geschäft mit digitalen Plattformen eine eigene Einheit mit mehr als 400 Mitarbeitenden gegründet.

Buchung sicherer Lkw-Stellplätze

Geplant ist, dass Logistik- und Transportunternehmen weltweit über L.OS schnell und unkompliziert Zugang zu IT-Services bekommen. Dabei stehe L.OS allen Anbietern von Logistik-Lösungen offen und ermöglicht laut Bosch ein reibungsloses Zusammenspiel aus unterschiedlichen Services und Daten.

Ohne eigene, ressourcen- und kostenintensive IT-Projekte könnten Spediteure und Frachtunternehmen damit die Möglichkeiten der Digitalisierung gemäß ihrer individuellen Bedürfnisse oder Anforderungen im jeweiligen Land deutlich stärker für sich nutzen. In Europa geht L.OS mit einer ersten Service-Integration in Betrieb, die die Buchung sicherer Lkw-Parkplätze als zusätzliches Feature für bestehende Transport-Management-Systeme ermöglicht.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Lager

Duisburg;Duisburg

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.