-- Anzeige --

Biergenuss ohne CO₂

30.01.2024 15:30 Uhr | Lesezeit: 3 min
Fahrzeugübergabe in Aschheim: v.l.n.r.: Filip Zecevic, Sales Manager Renault Trucks; Ralf Krön, Koordinator Technik und rechtskonforme Logistik Paulaner; Jakub Krolikowski, Manager EaaS; Günter Kubach, Sales Representative Renault Trucks
Fahrzeugübergabe in Aschheim: v.l.n.r.: Filip Zecevic, Sales Manager Renault Trucks; Ralf Krön, Koordinator Technik und rechtskonforme Logistik Paulaner; Jakub Krolikowski, Manager EaaS; Günter Kubach, Sales Representative Renault Trucks
© Foto: Renault Trucks

Die Paulaner Brauerei München liefert ihr Bier jetzt elektrisch aus. Den Weg zur Dekarbonisierung legt Paulaner gemeinsam mit Renault Trucks zurück. Ihren neuen Renault Trucks E-Tech D Wide erhielt die Brauerei am 22. Januar 2024.

-- Anzeige --

Die Paulaner Brauerei plane das Fahrzeug – ein Renault Trucks E-Tech D Wide 4 x 2 ist mit einem Orten Safe Server Getränkeaufbau – für den Verteilerverkehr zu nutzen. Mit Hilfe des E-Tech D Wide sollen bei der Auslieferung ihres Bieres die CO2-Emissionen verringern werden.

„In Bezug auf die CO2-Reduktion spielt der Verkehr eine große Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels“, so Ralf Krön, Koordinator Technik und rechtskonforme Logistik bei Paulaner. „Wir sind froh, mit Renault Trucks einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir gemeinsam einen Beitrag gegen die globale Erwärmung leisten können.“

Elektrisierte Bierkultur mit Renault Trucks

„Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit der Paulaner Brauerei“, sagte Frederic Ruesche, Geschäftsführer von Renault Trucks Deutschland. „Mit jedem weiteren Segment, das seinen Fuhrpark um E-Tech Fahrzeuge erweitert, reduzieren wir den CO2-Ausstoß signifikant. Umso besser ist es, dass wir ab jetzt gemeinsam mit der Paulaner Brauerei auch das ‚bayerische Grundnahrungsmittel‘ klimaneutral ausliefern können.“  

Renault Trucks habe mit seinen E-Tech Fahrzeugen weltweit insgesamt bereits 11,6 Millionen km zurückgelegt, wodurch 11.300 Tonnen CO2 eingespart werden konnten – 475 Tonnen CO2 davon alleine in Deutschland, so die deutsche Marktgesellschaft des französischen Lkw-Herstellers.

Die Serienproduktion der Renault Trucks E-Tech T & C ist Ende November 2023 gestartet. Die schwere Baureihe reiht sich in das Elektroangebot von Renault, die mit Fahrzeugen von 2,8 Tonnen bis 44 Tonnen die umfangreichste vollelektrische Produktpalette auf dem europäischen Mark haben.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Stellvertretender Serviceleiter (m/w/d) Niederlassung Stuttgart

Zusmarshausen;Stuttgart;Stuttgart;Stuttgart

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.