-- Anzeige --

Automobillogistik: Schlimmer als Corona

Coronavirus, Chipmangel und gerissene Lieferketten: die Herausforderungen für Automobillogistiker sind aktuell massiv
© Foto: freshidea/Fotolia

Heute Produktionsstopp, morgen wieder Vollauslastung - die Chipkrise stellt die Automobilspediteure und -logistiker vor massive Herausforderungen. Lassen sich diese extremen Schwankungen überhaupt noch abfedern, und wenn ja, was hilft wirklich?


Datum:
11.11.2021

-- Anzeige --
  1. Automobilspediteure und -logistiker sind sich einig: Die Chipkrise ist schlimmer als Corona. "Seit Anfang des Jahres erleben wir Ausschläge, die nicht mehr planbar sind", bringt Andreas Wagner, Chief Operating Officer (COO) bei Schnellecke Logistics in Wolfsburg, die Misere auf den Punkt.

Am Freitagabend erfahre man, dass der Kunde in der nächsten Woche eine Schicht streiche oder die Produktion ganz einstelle. "Von hundert auf null in einem Tag - dazu die Kosten synchron zu halten, ist unmöglich." Schnellecke steht also, wie nahezu alle Anbieter in der Automobillogistik, vor einem Riesenproblem: Die Auftragsvolumina sind weggebrochen, doch die Kosten laufen weiter. Sich von Mitarbeitern zu trennen, ist aber auch keine Option. "Wenn wir die Leute jetzt gehen lassen, bekommen wir sie in ein paar Monaten nicht wieder", betont Wagner.

Dynamisch, kurzfristig, unwirtschaftlich

Mit extrem…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

Sie haben Fragen zu VerkehrsRundschau plus?
Unser Vertriebsservice hilft Ihnen gerne weiter.
Tel.: 089 / 20 30 43 - 1500
E-Mail: vertriebsservice@springer.com
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.